Startseite
    Gedichte.- Und so weiter
    Liebe. - Was'n das für'n Scheiß?
    Leben. - Oder so ähnlich
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    keinhunger
   
    rago

   
    infraredglasses

    - mehr Freunde




  Letztes Feedback
   31.10.12 09:54
    Mbt Hausschuhe    2.11.12 09:43
   
Mbt Joya    12.11.12 00:45
   
Mbt 40    13.11.12 00:47
   
Mbt Wakati    14.11.12 09:53
   
Mbt Original    23.12.12 00:15
   

http://myblog.de/sheknowsbest

Gratis bloggen bei
myblog.de





Innere Werte zählen. Natürlich. So wie Silikon?

Guten Abend.

 

"Wenn du klug bist, stell dich dumm" , Wie Daniela katzenberger zu sagen pflegt.

 

Erst einmal Applaus an alle Triebgesteuerten Männer da draußen. Euch habe ich es zu verdanken, dass ich mich in den verschiedensten und absurdesten Situationen über euer Testosterongesteuertes Verhalten erfreuen darf.

 

Ein besonderes Lob geht aber an den Arzt heute, der einer Blondine (Ich definiere: groß, 90-60-90, blaue Augen, Ausschnitt und Minirock. Ja, Klischee lässt grüßen) gefühlte 100 Mal die Liste der Medikamente, die ihre Mutter einnehmen muss, erklärt. Und zwar wann und wie oft. Nach einer Weile meint er, er könnte ihr ja eine Liste ausdrucken, da sie immer noch verwirrt ist, wie sie es immer so schön betont hat (natürlich*rofl*).
Zur Sicherheit, hat er ihr natürlich noch seine Handynummer gegeben, falls sie einmal spontan nicht weiter weiß. Wie nett, nicht wahr? =)

 

Das hat sich anscheinend auch die kleine rothaarige Frau gedacht, die ebenfalls ein Anliegen wegen Medikamente hatte und geduldig die ganze Zeit neben mir gewartet hat, bis der nette Herr Docktor sein Gespräch beendet hatte.


 

Dummerweise hatte er dann leider keine Zeit mehr, sie solle doch zur Schwesternstation gehen, die könnten ihr auch weiterhelfen.

 

So ein Pech aber auch. Natürlich musste er schnell gehen und Leben Retten (Na, ob es sich dabei um Leben oder um die "spontanen Notfälle" einer gebushten Blondine handelt lasse ich mal offfen.), ist ja wohl klar oder?!

 

Es hat selbstverständlich nichts mit der weniger ominösen Oberweite, oder kürzerer Beine zu tun. Und Sicherlich hatte auch die kleine 2Jährige an ihrer Hand, nichts mit seinem plötzlichen Stress im Krankenhaus zu tun.

 

Ein Tag voller Klischees, oder wie sieht's aus?^^

 

Ach ja. Ich konnte mir ein kleines gemeines Schmunzeln nicht verkneifen, als dieselbe Blondine etwa eine Stunde später mit einem Muskelprotz an ihrer seite an dem bereits erwähnten Arzt vorbei marschiert ist. Natürlich nicht ohne sich vorher bei dem Arzt zu bedanken. Doch der musste leider wieder dringend weg.

 

Na sowas!

 

Mit sicherheit sind nciht alle Blondinen so wie diese. Doch gerade diese Frauen sorgen dafür, dass wir(ja ich zähle mich zu den Blondinen) in diese Rolle gesteckt werden.

 

LG

she knows best

1.8.10 20:45
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung