Startseite
    Gedichte.- Und so weiter
    Liebe. - Was'n das für'n Scheiß?
    Leben. - Oder so ähnlich
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    keinhunger
   
    rago

   
    infraredglasses

    - mehr Freunde




  Letztes Feedback
   31.10.12 09:54
    Mbt Hausschuhe    2.11.12 09:43
   
Mbt Joya    12.11.12 00:45
   
Mbt 40    13.11.12 00:47
   
Mbt Wakati    14.11.12 09:53
   
Mbt Original    23.12.12 00:15
   

http://myblog.de/sheknowsbest

Gratis bloggen bei
myblog.de





Romeo. Oh warum Romeo?!

Hallo hier bin ich wieder.

 

Romeo, Warum Romeo?!, haucht Julia immer gar so schön melodramatisch, wenn ich mir Shakespear Romeo und Julia ansehe, nur um ein glückliches Pärchen vor sich hinkrepieren zu sehen.

 

Die Frage nach dem Warum, kann ich der lieben Julia gleich erklären. Weil es sonst zu einfach wäre. Einfach alles. Wenn Romeo nicht Romeo wäre, also der Sohn der befeindeten Familie, dann wäre das nichts anderes als ein ganz normales Leben zweier Liebenden, die später einmal 2 Kinder und ein Haus mit Hund haben werden. Jeder wünscht sich das irgendwo tief im inneren, das bilderbuch Happy End. Und Jeder kennt diese Augenblicke, in denen er denkt WO ZUM TEUFEL BLEIBT MEIN VERFLUCHTES HAPPY END?!

 

Und es kommt einfach nicht. Jedes mal stehen sie so kurz vor dem glücklichen Ende und doch, werden sie beide sterben, weil es wohl einfach nciht hat sollen sein. Wegen einer Kleinigkeit, die schiefgegangen ist. Fehlende Kommunikation. Tragisch.
Deswegen ist es einfach herrlich, wenn man an solchen Tagen einfach eine Kassette aus der Videothek (ja, keine Dvd, ich mag es nostalgisch!) reinschiebt und dazu eine de schönsten Liebesdramen der Literaturgeschichte ansieht.

 

Jeder kann sich an gewissen Tagen oder Abschnitten in seinem Leben mit solchen Personen im Film identifizieren. Dieses tiefe unglück. Manchmal fühlt man sich, als wäre das eigene Leben genau einem solchen Drehbuch entsprungen. Man selbst ist an manchen Tagen der Bösewicht, die Hauptfigur, oder eine Nebenrolle, die leider immer untergeht oder übersehen wird.

 

Und genau deswegen werde ich mir jetzt diesen Film ansehen. Denn ich fühle schon wie sich wieder Unheil in meinem Idyllischen Leben Anbahnt, und das gefällt mir gar nicht. Der einzige Ausweg ist da wirklich nur eine kräftige Portion Zynismus und Sarkasmus, kombiniert mit Bailys und einer dramatischen Schnulze!

 

LG

she knows best

31.7.10 22:03


Tage wie dieser ...

Guten Abend. 

Oh mein Gott. Es erscheint mir völlig ironisch, dass mir immer dann diese äußerst intelligenten Menschen begegnen (egal ob im Internet oder in der Realität.), wenn ich nervlich ohnehin schon am Ende bin.

Zum Beispiel heute: Ich besuche meine Oma im Krankenhaus und werde, kaum dass ich das Zimmer betreten habe, gleich angefahren, ich solle zusehen , das ich die Tür wieder schieße und bloß wieder das Fenster zumachen. Gut. Kein Problem. Die arme, alte Frau im Bett neben meiner Großmutter ist alt .. sie kann nichts dafür, dass sie ist wie sie ist. Vielleicht hatte sie einen harten Tag und wurde operiert oder steht unter sonst welchen Medikamenten.

Also tat ich wie sie mir befohlen und schließe das Fenster. Anschließend begrüßte ich meine Oma und setzte mich auf einen Stuhl. Wir unterhielten uns. Wie es ihr ging, was die Ärzte gesagt haben, und wie denn das Essen zu Mittag geschmeckt hatte.

Plötzlich beschwerte sich die Dame neben uns schon wieder. Wir wären viel zu laut. Sie wolle schafen, denn sie konnte die ganze Nacht nciht schlafen wegen dem Sauerstoffgerät meiner Oma, das eigentlich ja völlig unnötig sei und sie es am besten diese Nacht auslassen sollte.

Wir ignorierten sie. Nach einigen schimpftiraden hielt sie auch den Mund und ist eingeschlafen.

Um meinen aufgestauten Zorn, den ich hinunter geschluckt hatte (was anderes blieb mir ja auch nicht übrig, da ich ja keine "unschuldigen" Leute im Krankenhaus anfahren jonnte wie es meine aufbrausende Art sonst getan hätte.), besser verdauen zu können, beschloss ich mir bevor ich zum Bus gehe noch einen Kaffee zu holen. Ich freute mcih schon auf meine tägliche portion koffein und holte gerade munter meinen Kaffeebecher heraus, drehte mcih voller Elan um und wollte im stechschritt den Aufzug erreichen. - Wenn mich nicht der Krankenpfleger erwischt hätte.

Das Ende vom Lied war, dass ich meinen heißgeliebten Kaffee über mein Oberteil schüttete. Es tat nicht nur weh, da es noch heiß war, sondern sah nun auch völlig bescheuert aus. Ganz zu schweigen davon, dass ich die Flecken nei wieder rausbringen würde. Wie ich es hasse.

LG

she knows best

18.4.10 20:13


Erblüht. Gepflückt. Verwelkt.

Guten Tag.

"Er liebt mich eh nicht", sagte sie und warf die Blume weg.

Ich habe dieses Bild gesehen und habe mir gedacht:

Das könnte von mir sein. Die Blume schon wegwerfen, bevor ich es überhaupt versucht habe. Eigentlich ziemlich pessimistisch. Eigentlich ziemlich untypisch für mich. Und eigentlich schade.

Schade, deshalb, weil es noch mehr Leuten so geht. Denke ich. Ich war ziemlich lange an einem Jungen gehangen, der in meine beste Freundin verliebt war. Genau wie sein Kumpel. Und Bekommen hat sie keiner. Weil meine Beste Freundin Gefühle für seinen Kumpel hatte, und der wegen seinem Kumpel wiederum "verzichtet" hat.

 

Wie dumm. Wie Kindisch.   Wie absolut typisch für Jugendliche. Keine Ahnung von nichts. Aber für den Moment, denken sie alle, dass sie alles bereits wissen. Nämlich, das der Schmerz, den sie jetzt fühlen nicht mehr zu überbieten ist.

Lachhaft. Es geht immer schlimmer. Und ich bin auch nicht anders. Ich denke jetzt auch, dass ich fertig bin. Das es das beste wäre mich zu verkriechen. Aber im Grunde ist das doch dumm. So ist doch nur das Leben. Und es wird mir immer und immer wieder passieren. Also kann ich doch nun genauso glücklich sein wie ncoh vor einer Woche.

Und warum bin ich es nicht?

Vielleicht weil dieses Gefühl menschlich ist. Es kann jeden Trffen. Unabhängig davon, ob man ein Jugendlicher, Erwachsener, oder älterer Mensch ist.

Ich habe mich wieder neu verliebt. Und ich dachte er wäre anders  als der Junge davor. Ich war vorsichtig. Wollte meine Gefühle schonen. Aber es war geradezu offensichtlich, dass mir dies nicht gelingen würde. Nicht einmal ansatzweise.

Ich konnte mich mit ihm so herrlich unterhalten. Über alles. Gott und die Welt. Er schien mich zu verstehen. Und ich ihn.

Doch er kannte auch meine beste Freundin. Und dann wurde mir eines bewusst: Es könnte sich alles wiederholen.

Auch er hat einen Kumpel. Auch dieser Kumper hat interesse an ihr. 

Und seid mit das klar wurde, ist mir viel häufiger aufgefallen, dass er ihr Blicke zuwirft, die ich noch nie an ihm gesehen hatte.

So ... interessiert. Fasziniert. Gefesselt.

Es tat weh.

Sehr sogar.

Dann habe ich es verdrängt. Ich habe mir eingeredet, dass ich mir das nur aus Reflex einbilde, weil es mir schon 5 mal vorher so ging. Ein 6. mal würde es doch nicht passieren ..

Wir waren am Freitag auf einer Party. Er war nicht abgeneigt bei mir zu sein. Aber er war immer darauf bedacht, dass sie auch in unserer Nähe war.

Das Lächeln das er ihr zuwarf. Die Blicke. Die Gestigen. Alles.

Und da wurde mir klar:

Ich habe wieder normal gelebt. Bin aufgeblüht.

Wurde von ihm gepflückt.

Und wurde nun liegen gelassen.

Jetzt welke ich langsam vor mich hin.

 

ES IST ALSO KEIN WUNDER, DASS ICH SO DENKE.

Aber es heißt nicht, dass ich nichts dagegen  tun kann.

Denn:

Das Leben geht weiter.

LG

she knows best

 

 

      

 

 

14.3.10 13:22


Passwort vergessen.

Ich könnte mich echt schlagen.
ich habe mein Passwort auf meinen Pc zwar eingespeichert .. aber weiß nciht mehr wie es heißt ..

also .. wenn ich nun auf diese seite gehe dann ist mein passwort automatisch angegeben. Will ich jedoch auf einem anderen cumputer auf meinen Blog, kann ich das nicht, weil ich mein passwort mciht mehr weiß.

Jetzt habe ich auf passwort vergessen geklickt. ich habe auch alles eingegeben. Also den Usernamen. Aber ich habe selbst nach 10 stunden noch keine e-mail bekommen.

Wisst ihr zufällig wie ich an mein Passowrt kommen kann?

LG

she knows best

14.3.10 00:30


I Am Back.

So.

Guten Tag.

 

Ich bin wieder da .. zurück aus dem Nirvana, der Interntlosichkeit. ;D
Hier, ein Herzliches Dank an meine Mutter, die sich Tatkräftik dafür eingesetzt, und mir internetverbot gegeben hat!

 

Danke Mama.

Danke auch, an meine Schule, die Diese

Seite gesperrt hat und ich auch von dort aus nicht zugriff hatte.


 

Danke, meine geliebte Schule.

 

Und bevor ich erst richtig anfange, muss ich mich natürlich auch an mein eigenes Internet bedanken, dass regelmäßig abstürzt und somit verhindert hat, dass ich dauerhaft on gehen konnte wenn keiner daheim war.

 

Danke.

 

 

Jetzt aber genug Sarkasmus. Um diese Uhrzeit könnte ich ruhig netter sein ;D

Aber wird es belohnt wenn man in unserer heutigen Gesellschaft  N E T T  ist?
Wohlkaum.
Ich habe selbst erst kürzlich wieder die Erfahrung gemacht.
Nachdem ich mich mühsam davon erholt hatte, dass der Junge, der mich wirklich fasziniert und interessiert hatte, nicht an mir, sondern an meiner besten Freundin interessiert war, habe ich versucht wieder zu leben.

Ja. Das habe ich dann auch.

Bin ins Dach gezogen. Alles neu sortiert. Sauber. Ordentlich.
Auch in der Schule ist es wieder Bergauf gegangen.

Eigentlich alles super.
Dann habe ich ihn getroffen.

Es war nicht geplant und völliger Zufall. Zufall, der über 3 Ecken gegangen ist.

Er war nett. Er war süß. Er war anders.

Was heißt anders. Er war wie .. ich?!

Und ich war .. nervös. Kribbelig ... und nicht alleine.

Meine beste Freundin war dabei.

Ich glaube Er ist an ihr interessiert.
Seid gestern bin ich mir noch sicherer.

aber davon werde ich morgen berichten.

Denn ich bin wieder da.

Mit alten, und neuen Problemen

LG

she knows best

13.3.10 22:55


Mutterinstinkt

Was für Gefühle kommen in euch hoch wenn ihr folgendes Bild betrachtet?

 

 

 

Habt ihr auch das Gefühl dem kleinen Baby/Kind helfen zu wollen? Es zu beruhigen und wieder zum lächeln zu bringen?

 

So ist das jedenfalls bei mir.

 

Immer wenn ich irgendwo ein Baby weinen höre habe ich dieses starke Verlangen hinzugehen und es hin und her zu wiegen.

 

Es tut mir ja schon fast selber weh, wenn ich das verzweifelte weinen und schreien höre.

 

Natürlich kümmern sich die meisten Mütter selbst gleich um ihre Babys. Aber das Gefühl  ebenfalls etwas tun zu wollen verschwindet trotzdem nicht.

 

Das ist wohl ein Instinkt, der sich nicht ablegen lässt.

LG

she knows best

6.2.10 17:56


Love kills.

Momentan sehe ich die Liebe in einem verdammt negativen Licht. Eigetnlich schade. Aber nciht zu ändern.

Und Valentinstag rückt bedrohend näher.

Wie ich es hasse.

Alle sind happy und freuen sich.

Ich will ja kein Spielverderber sein, aber es kotzt mich ehrlich an.

Help. I need somebody. Help! I need anybody .....

          

D A S  ist meine momentane Weltanschauung zum Thema

L I E B E

LG

She knows best

5.2.10 22:41


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung